Neuigkeiten in PHPFOX V3.6.0

In der kommenden PHPFOX Version 3.6.0 wurde viel Zeit in die Optimierung und Geschwindigkeit des Systems gesteckt. Ab dieser Version wird intensiv von der Möglichkeit des Cachesystemes Gebrauch gemacht. Die Version 3.6.0 bringt im Gegensatz zu bisherigen Versionen also keine neuen Features in Sachen Add-ons, sondern dient vielmehr der allgemeinen Stabilität, Suchmaschinenoptimierung  sowie Performance.

HTML5 Video

Das einzig neue Feature dürfte bis dato die Möglichkeit sein, Videos jetzt HTML5 konform abzuspeichern sofern die aktuellste FFMPEG Version (inkl. libx264, libvpx und libtheora) auf dem Server installiert ist. Dieses Feature ist optional und dürfte eh nur auf dedizierten Servern zur Verfügung stehen. Als Formatauswahl sind hier MP4, WebM und Ogg vorgesehen. Schön dabei ist, das man für die Konvertierung nun einen weiteren Server bereit stellen kann um den eigentlichen Arbeitsserver nicht mit der Konvertierung zu belasten.

Die Konvertierung geschieht dabei im Hintergund und der jeweilige User muss nicht mehr bis zum Ende der Konvertierung warten sondern kann sich nach dem Upload weiter frei auf der Seite bewegen.

Speed & Optimierung

Der Administrator hat nun die Wahl alle CSS und JS Dateien in jeweils eine Master Datei schreiben zu lassen. Weiterhin kann man diese Dateien in ein CDN pushen. Die Javascript Datei wird erst am Ende der Datei geladen was den Usern eine schnellere Ausleiferung der Seite gewährleisten soll.

Besonderes Augenmerk in der Version 3.6.0 sind jedoch die vielfältigen Cache Optionen die nun verwendet werden können. Durch die Cachemöglichkeit werden immens SQL Abfragen eingespart da  die Abfrage sofern keine Änderungen in den Modulen passiert sind eben aus dem Cache Sepicher ausgeliefert wird.

Jeder einzelne Feed kann im Cache vorgehalten werden was einen enormen Geschwindkeitsvorteil ausmachen dürfte. Auch hat man nun die Möglichkeit dynamische Inhalte wie etwa Shoutbox per AJAX erst zu laden wenn die Seite bereits ausgeliefert worden ist.

Das gleiche gilt für Fotos/Bilder. Hier wird auch verzögert ausgeliefert bis die Seite sich aufgebaut hat. Währenddessen wird nur ein sehr kleines Bild (36bytes) dargestellt und anschließend nachgeliefert.

Es gibt nun die Möglichkeit für alle Elemente Stichwörter, Beschreibung oder gar einen eigenen Titel zu vergeben. Dafür wurde in neues Modul unter Tools->SEO geschaffen, das auf Deutsch den Namen „Eigene Elemente“ trägt.

Weitherin werden nun automatisch kanonische Links generiert. Was genau das bedeutet erläutert Google in diesem Artikel. Ausserdem wurde für die mobile Seite ein rel=“alternate“ hinzugefügt um Suchmaschinen mitzuteilen das es sich um eine zweite Version mit gleichen Inhalt handelt. Somit wird die mobile Seite nicht als duplizierter Inhalt betrachtet.

Da wie immer bei den neuen Versionen tief im System nach den neuen Einstellungen geschaut werden muss um sie alle zu finden, werde ich die einzelnen Sachen in einen weiteren Artikel ausgliedern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Bitte Einloggen , um einen Kommentar zu hinterlassen